Nimm einen Stift und lass deine Seele tanzen.

DAS JOURNAL CRÉATIF

ist eine kreative und dynamische Art des Tagebuchs. Oder anders gesagt: ein Introspektion Art Journal.

Wie das funktioniert? Ganz einfach:

Du musst nichts - und darfst alles!

Schreiben. Zeichnen. Collagieren.
Lass deine Gefühle Farbe bekennen.
In Worten, Symbolen und Bildern.

„Es ist die Kombination aus Reflexion, Visualisierung und Bewegung, die beide Gehirnhälften stimuliert. Es geht nicht um künstlerisches Talent, sondern um den Anstoß zu einem inneren Prozess.“


Marie-Soleil Rouillard, Kreativ-Trainerin

Journal Créatif-1_Atelier Spiralis
press to zoom
Journal Créatif-2_Atelier Spiralis
press to zoom
Journal Créatif-3_Atelier Spiralis
press to zoom
Journal Créatif-4_Atelier Spiralis
press to zoom
1/3

Das «Journal Créatif» ist eine konkrete und doch flexible Methode, um an deine Intuition und innere Weisheit zu gelangen. Und das Beste? Es macht richtig Spaß! Diese unkonventionelle Version des klassischen Tagebuchs basiert auf den Stärken der Kunsttherapie.

Das «Journal Créatif» wurde von Anne-Marie Jobin entwickelt, einer kanadischen Kunsttherapeutin und Sozialarbeiterin.
Das Tagebuch wird dein treuer Begleiter und ermöglicht dir tiefe Einblicke in deine emotionale Welt. Die schöpferische Tätigkeit baut eine Brücke zu deinem inneren Wesen.

Das Leben ist BUNT.
Gestalte es nach deinen VORSTELLUNGEN.

Die Methode des «Journal Créatif» - ALLES ERLAUBT!

Schreiben, zeichnen, collagieren. Diese drei Ausdrucksformen können zu einer Vielzahl von Mischtechniken und Variationen kombiniert werden. Weder künstlerisches Talent noch teure Materialien sind notwendig. Alles was du brauchst, steckt bereits in dir - und in deinen Schubladen.

Schreiben mal ANDERS

Spontanes Schreiben, nicht-lineares Schreiben, Dialoge (mit Personen, Traumelementen, Bildern, Objekten), unleserliche Texte, kreatives Schreiben, Poesie, Geschichten, fiktive Briefe, usw.

Zeichnen nach LUST und LAUNE

Malen, zeichnen, wildes Gekritzel, Mandalas, Fokus auf Details oder Elemente, blind zeichnen, usw. Es geht um den Ausdruck der inneren Welt, nicht um Ästhetik oder Talent. Das Zeichnen ist ein Zusammenspiel von Linien, Formen, Strukturen und Farben. Ob Holzfarben, Filzstifte, Pastellkreide, Aquarell- oder Acrylfarben – erlaubt ist alles, was Spaß macht.

Collagen als SPIEGEL der SEELE

Seidenpapier, Stoff, Schnipsel, Tapeten, Bilder und Texte aus Zeitschriften, Alltagsschätze wie Zugtickets oder Eintrittskarten, Fundstücke aus der Natur, Fotos, usw. Deiner Fantasie sind keine Grenzen gesetzt.

AUF DIE STIFTE. FERTIG. LOS!

  Drücke deine Gedanken und Emotionen aus
  Finde neue Wege zur Problem- und Konfliktbewältigung
  Triff Entscheidungen und plane Veränderung
  Stärke die Beziehung zu dir selbst und zu anderen
  Bring’ Ordnung in dein Leben
  Entspanne dich und reduziere Stress
  Finde Zugang zu deiner Intuition
  Lass deiner Kreativität freien Lauf
  Experimentiere mit diversen Kunsttechniken
  Stärke dein ganzheitliches Wohlbefinden

Du möchtest mehr Informationen?
Einfach klicken und weiterlesen!

www.newcreativejournaling.com oder www.journalcreatif.com
 
Luba-et-Marie-Soleil_edited.jpg

Zertifizierte HUNDEGESTÜTZTE THERAPIE

Erlebe die Welt aus der Perspektive eines Hundes.

Klingt verrückt? Mag sein.
Steckt aber auch voller Weisheit - und

macht vor allem tierisch viel Spaß!

Therapiehund LUBA und Hundeführerin Marie-Soleil, geprüftes Therapiebegleithunde-Team und dicke Freunde!

„Der Hund ist ein Spiegel zu dem, was in uns lebendig,
authentisch und sensibel ist.“


Marie-Soleil Rouillard, Therapiehunde-Führerin

Luba-in-die-Schule-1_edited
press to zoom
PhilosophischeHund-Atelier-Spiralis_edited
press to zoom
Luba-in-die-Schule-3
press to zoom
Luba-in-die-Schule-2_edited
press to zoom
1/2

Der Hund ist treuer Begleiter, mutiger Beschützer und

der BESTE FREUND des Menschen.

 

Wir können von dem intelligenten Vierbeiner lernen, wenn wir ihn aufmerksam beobachten und seine Signale richtig deuten. Hunde sind äußerst sensibel und nehmen ihre Umwelt mit allen Sinnen wahr. Sie drücken Emotionen und Bedürfnisse klar aus und leben im Hier und Jetzt. Hunde lernen, indem sie Unbehagen und Vergnügen erfahren, und ihr Verhalten entsprechend anpassen.

An der Seite eines Hundes reflektieren wir unsere eigenen Freuden und Sorgen, hinterfragen unsere Stimmungen und Reaktionen. Ein Hund lehrt uns Geduld und Achtsamkeit im Umgang mit unseren Instinkten. Er zeigt uns, dass große Freuden oft in kleinen Glücksmomenten stecken. Ganz schön philosophisch!

LUBA im Atelier SPIRALIS

Im Atelier Spiralis zählt die Therapiehündin Luba zum Team. Energiegeladen, großherzig und sensibel begleitet sie auf Wunsch Workshops und Einzelsitzungen. Insbesondere bei Kindern erleichtert Luba den Zugang zu Emotionen und sorgt für Entspannung. Wir sind dazu ein erfahrenes Team in der Desensibilisierung für Menschen mit „Große Angst“ vor Hunden.

LUBA im Klassenzimmer – oder «DER PHILOSOPHISCHE HUND»

Die Therapiehündin Luba ist auf den Einsatz in Kindergruppen trainiert. Grundschüler erhalten so spannende Einblicke in die Gefühlswelt eines Hundes und lernen, ihre Realität mit neuen Augen zu sehen – aus der Perspektive eines Vierbeiners. Durch den unbeschwerten Kontakt mit dem Tier und durch Bewegung und Spiel können Kinder ihren Bedürfnissen besser Ausdruck verleihen. Auch das wichtige Thema «Grenzen setzen» bekommt in der Arbeit mit Luba eine neue Bedeutung.
Die Workshop-Reihe «Der philosophische Hund» besteht aus drei spielerischen und pädagogischen Interventionen (je 1 Stunde). Auf Wunsch bietet das Atelier Spiralis auch individuell konzipierte Therapiehunde-Workshops an.

> Hier geht’s zur Anfrage!

SYSTEMISCHE AUFSTELLUNG

Beziehungen auf Augenhöhe führen. Potenzial entfesseln.

Neue Wege gehen.

 

Klarheit in Teams, Familien

oder Gruppen schaffen.

Weshalb gerate ich immer wieder an dieselben Partner? Wieso kann ich mich in meiner Familie nicht durchsetzen? Warum schaffe ich es nicht, klare Entscheidungen zu treffen?

Bei einer «Systemischen Aufstellung» werden Mitglieder eines Systems anhand von Figuren aufgestellt und in räumliche Beziehungen zueinander gebracht. Die Beziehungen und die Dynamiken zwischen den einzelnen Mitgliedern werden so klar visualisiert. Verschiebst du einzelne Elemente, verändert sich das Gesamtbild. Da jedes System um Balance bemüht ist, können einzelne Figuren so oft bewegt werden, bis ein Ausgleich entsteht. So kannst du Klarheit schaffen, dich aus alten Strukturen lösen und Veränderungen in Bewegung setzen.

INTEGRIERTE PRAKTIKEN

In den Spiralis-Workshops und Einzelsitzungen

lernst du vielseitige Methoden, Techniken

und Werkzeuge kennen.

 

Ob sanftes Yoga, Achtsamkeitsübungen oder erste Erfahrungen mit Therapiehunden - du darfst ausprobieren und experimentieren. Finde heraus, was dich weiterbringt. Es geht um dein Wohlergehen und deine individuelle Entwicklung. Um die ganzheitliche Verbindung von Körper, Geist und Seele.

Folgende Themen und Tools werden in die einzelnen Sitzungen und Workshops nach Bedarf integriert:

  Biografiearbeit und Symbolarbeit

  Bewusste und positive Kommunikation
  Toleranz und Wertschätzung
  Entspannungsübungen
  Körperwahrnehmungstechniken

  Gedankenreisen und einfache Visualisierungsübungen
  Spaziergänge in der Natur

  Sanftes Yoga
  Angeleitete Meditationen
  Achtsamkeitsübungen